Festhalle Zweibrücken - Einladung zur Firmenpräsentation

Die Stadt Zweibrücken beabsichtigt, die an der Saarlandstraße in Zweibrücken gelegene Festhalle ab Juli 2022 an einen geeigneten Betreiber zur Nutzung als Stadthalle und Tagungszentrum zu verpachten. Die Stadt lädt qualifizierte und erfahrene Unternehmen ein,

bis zum 29. April 2022

ihr Interesse an einer Anpachtung zu bekunden und ein Firmenportrait vorzulegen. Die Stadt wird sich mit den ihr geeignet erscheinenden Bewerbern in Verbindung setzen. Es wird gebeten, von Rückfragen abzusehen. Die Stadt entscheidet nach pflichtgemäßem Ermessen. Ein Rechtsanspruch auf Auswahl ist ausgeschlossen, soweit nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen einen solchen begründen.

Objektbeschreibung:
Das Pachtobjekt wird aus dem Erdgeschoss und den Obergeschossen des in der Saarlandstraße, Zweibrücken gelegenen Gebäudes bestehen. Es besteht aus einem großen Saal mit Empore und Bühne mit ca. 800 Sitzplätzen bei Reihenbestuhlung - Bestuhlung variabel gemäß Versammlungsstätten-VO ohne feste Verbindung zum Boden -, einem Foyer, mehreren multifunktionalen Nebenräumen mit teilweise variabler Raumgröße und einer Küche zur Portionierung vorbereiteter Speisen (Catering). Das Untergeschoss ist nicht Gegenstand des vorgesehenen Pachtvertrages. Nähere Informationen zur Halle finden sich unter www.festhalle-zweibruecken.de.

Die Stadt Zweibrücken plant jährlich bis zu ca. 20 kulturelle und sonstige eigene Veranstaltungen und zahlt hierfür ein pauschaliertes Nutzungsentgelt. Das gesamte Personal für den Betrieb ist vom Pächter zu stellen.

Firmenpräsentation:
Zu den Vorgesprächen werden nur Unternehmen eingeladen, die über eine ausreichende Bonität, Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement und ein aussichtsreiches Betriebskonzept verfügen und dieses in geeigneter Form darstellen und belegen. Vom Pächter selbst wird erwartet, dass eigene kulturelle Veranstaltungen im Jahr durchführt werden. Darüber hinaus bietet der Dienstleister Veranstaltungstechnik und -ausstattung (Deko etc.) für Mieter auf eigene Rechnung an. Es gibt keine verpflichtende Abnahme des Mieters. Eigene Cateringkapazitäten sind von Vorteil.

Die Firmenpräsentation soll namentlich enthalten:

  • Beschreibung des Unternehmens und des beruflichen Werdegangs des Geschäftsführers bzw. Unternehmers
  • Darlegung der wirtschaftlichen Verhältnisse des Unternehmens bzw. seines Inhabers mit geeigneten Nachweisen
  • Darlegung eines betriebswirtschaftlichen Konzeptes für den Betrieb der Halle
  • Darlegung des Cateringkonzeptes und Darlegung von Cateringpartnern mit denen eine Zusammenarbeit vorgesehen ist
  • Marketing- und Vertriebskonzeption mit angestrebtem Veranstaltungsmix und Referenzen von Kunden und anderen Geschäftspartnern
  • Konzept für eigene kulturelle Veranstaltungen
  • Darlegung der Art und Form wie die Verfügbarkeit von Veranstaltungstechnik und Veranstaltungsausstattung gewährleistet wird

Bewerbungsunterlagen:
Die Bewerbungsunterlagen für die Einladung zu Vorgesprächen sind zu richten an:

Persönlich - Vertraulich
Stadt Zweibrücken
Einrichtung Festhalle
vertr. d. d. Stadtwerke Zweibrücken GmbH
Herrn Geschäftsführer Werner Brennemann
Gasstr. 1, 66482 Zweibrücken

Die vertrauliche Behandlung der eingereichten Unterlagen wird zugesichert. Erkundigungen nach pflichtgemäßen Ermessen sowie die Erörterung in den Gremien der Stadt Zweibrücken und mit den in die Projektvorbereitung eingebundenen Partnern bleiben vorbehalten. Zwischen dem Adressaten und den Bewerbern wird kein direktes Rechtsverhältnis begründet, dieser wird ausschließlich im Auftrag der Stadt Zweibrücken tätig.

Zweibrücken, 11.04.2022


Dr. Marold Wosnitza

Oberbürgermeister